Tagestreff Wunstorf

Veröffentlicht von

Die Diakonie betreibt der Umgebung von Hannover mehrere Anlaufstellen für obdachlose Menschen. Gerade im ländlichen Bereich ist durch Corona die Spendenfreudigkeit etwas gedämpft. Doch eben wegen Corona und den Maßnahmen der Pandemie ist es wichtig diese Organisationen und Menschen zu unterstützen.

Persönlich freuen wir uns, dass wir 40 Pakete 4Bro IceTea dem Tagestreff Wunstorf einen Tag vor Heiligabend spenden konnten. Dazu ein paar Schokoladenkugeln, ein paar Äpfel und Orangen. Wir konnten dieses Jahr schon ein paar Mal Spenden an den Tagestreff geben, da wir Privatpersonen sind und nur im Rahmen unserer eigenen beschränkten Budget agieren können ist es natürlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Aber manchmal ist auch weniger eine gute Hilfe.

Da immer wieder liebe Menschen anfragen, wie sie helfen können, sie haben selber ja zu knabbern durch die Pandemie, würden aber gerne dennoch etwas tun gebe ich gerne noch einmal Tipps:

  • Nicht wegsehen in der Stadt, gerade im Winter auch ruhig mal die scheinbar obdachlose Person ansprechen, ob alles in Ordnung ist oder sie Hilfe bedürfen. Wenn keine Reaktion erfolgt ggf. einen Notruf absetzen.
  • Da man oft nicht alle mit Lebensmittel versorgen kann, kann man vereinzelnde Personen ansprechen und fragen, ob sie etwas zu Trinken oder Essen benötigen.
  • Warme Kleidung bitte an den bekannten Stellen abgeben und beachten. Spende nur das, was Du auch selber noch tragen würdest. Aber bedenke Dessous und ähnliches sind auf der Straße nicht förderlich. Saubere und heile Kleidung sind das A und O.
  • Neue saubere Socken und Unterwäsche. Niemand zieht gerne die Unterbüx eines anderen an.
  • Wasserspenden gehen eigentlich immer.
  • Was auch eine große Hilfe ist – Informationen weitergeben! Redet mit Freunden und Familie, Aufklärung ist genauso wichtig, wie eine Hilfe vor Ort.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.