Ein Kämpfer für die Menschlichkeit

Veröffentlicht von

Ein echter Engel der Straße mit Aktionen von Mensch zu Mensch und mit dem Herz am rechten Fleck. Den Namen nenne ich nicht nur aus Datenschutzrechtlichen Bestimmungen nicht. sondern weil die Person genau weiß das sie gemeint ist und selbiger Text auch noch auf andere Helden und Engel der Straße in anderen Städten passt und auch passen soll.

Unser kleiner Engel setzt sich im Ruhrgebiet besonders im Bereich Dortmund und Lünen für die Menschen ein die es nicht einfach haben. Er ist geduldig und kümmert sich weit über die Nervengrenze hinaus um Menschen die auf der Straße leben und sich teilweise nicht einmal mehr selber helfen können.  Er ist mit Schlafsack, Lunchpaketen und mehr bewaffnet unterwegs und das alles aus reiner nächsten Liebe. Ohne großen Verein im Rücken oder Städtischer Unterstützung einfach weil er es sich zur Aufgabe gemacht hat zu helfen für die Menschlichkeit.

Regelmäßig zieht er mit seinem „Hackenporsche“ los um bei Hitze Wasser und Lunchpakete zu verteilen bei Regen Ponchos und ein paar Vitamine, bei Kälte, warme Getränke, Isomatten, Schlafsäcke und Kleidung. Aber das wichtigste, er hat ein offenes Ohr auf Augenhöhe, nicht von oben herab. Menschlich, Aufrichtig und Ehrlich voller Kraft und Stärke zeigt er jedem das wir alle gleich sind. Wir sind Menschen aus Fleisch und Blut, mit Gefühlen und einer Geschichte. Ein paar Geschichten teilt er mit seinen Freunden, die ihn bei seiner freiwilligen Aufgabe unterstützen.  Die Welt wäre durchaus viel besser, wenn mehr Menschen einfach mal handeln würden – von Mensch zu Mensch – oft braucht es nicht viel.

Jeder Mensch ist ein Teil des großen Ganzen und es liegt an allen was wir aus dem machen. Es ist wichtig auch einmal hinzusehen und nicht nur zu übersehen! Es ist wichtig den Mut zu haben zu handeln. Es gibt Menschen die trauen sich nicht andere anzusprechen, das muss man auch nicht, aber man kann die unterstützen die sich bereit erklären mit den Menschen zu sprechen und die Hilfe zu verteilen. Liebe Deinen Nächsten wie dich selbst so steht es in dem bekannten Buch. Gebe diese Liebe weiter auch an den der Dich nicht Lieben will. Nur so kann die Welt ein kleines bisschen besser werden. Das Leben für manche Menschen ein wenig einfacher werden.

Unseren Engeln der Straße gebührt unser Dank unser Respekt und unsere Anerkennung.

Danke das es so Menschen wie Dich hier in Dortmund gibt!

Auch wenn mal Zweifel aufkommen und ihr Engel der Hilflosen an Eure Grenzen geratet, lasst es Euch gesagt sein, was ihr da tut ist so groß und so überwältigend, das ihr keine Angst haben müsst auch mal Schwach zu sein. Denn diese Schwäche ist genau eure Stärke.

Engel müssen nicht perfekt sein – aber sie sind der fortbestand der Menschlichkeit!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.