Hannover zeigt wie es gehen kann

Veröffentlicht von

Es ist nicht besonders hübsch anzusehen, aber es ist vorhanden, das kleine Containerdorf am Waterlooplatz in Hannover. Graue Stahlkästen die in die Höhe ragen, sollten die Flüchtlingswohnheime entlasten und seinen Notwendig gewesen.

Diesen Winter sollen die Container Obdachlosen Menschen Schutz bieten. Die Stadt will Obdachlose Familien in die Container einquartieren. Ein sehr gutes Beispiel für andere Städte. Jährlich erfrieren Menschen auf unseren Straßen, weil sie kein Obdach haben und der Kälte Erbarmungslos ausgesetzt werden. Auch das Hotel Flamme soll Obdachlosen Menschen Schutz vor Kälte geben. Rund 3000 Obdachlose leben in der Stadt, so wird es von der Diakonie geschätzt. Die Öffnung der Flüchtlingsunterkunft bietet somit geschätzte 120 weitere Schlafplätze.

Weiterhin jedoch bleibt es wichtig die Augen auf den Straßen offen zu halten! Wenn Sie einen Menschen auf der Straße sehen, sprechen Sie ihn an, ob es ihm gut geht. Wenn er nicht ansprechbar ist, setzten Sie bitte einen Notruf ab. Helfen Sie Leben zu retten! Danke!

Bekleidungsausgabe der Wohnungslosenhilfe

Berliner Allee 8
30175 Hannover
Ausgabe und Annahme von Spenden:
Montag bis Donnerstag  9.00 – 13.00 Uhr
Freitag  9.00 – 12.00 Uhr

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.