Stadtführung der anderen Art – Berlin aus der Sicht eines Obdachlosen

Veröffentlicht von

In einer Gesellschaft die oft weg schaut, gibt es noch die Menschen die hinschauen möchten. Das Thema das immer wieder spaltet und doch irgendwie die Gesellschaft zusammführt ist die Obdachlosigkeit.

In Berlin gibt es die Möglichkeit die Stadt aus Sicht eines Obdachlosen zu sehen, die etwas andere Stadtführung, die einigen Betroffenen einen Weg zurück in die Normalität bieten kann.

Man kann sie wirklich buchen diese Art der Stadtführung unter Querstadtein.

  • Einzeltickets
  • Gruppentickets
  • Unterstützerticket

Ob Privatgruppen, Unterstützergruppen oder Unternehmer, es gibt für jeden das passende Angebot.  Die Stadtführer werden auf der Homepage vorgestellt. Eine Tour mit ihrer Geschichte dauert ca. 2 Stunden.  Mal die andere Seite sehen und ein wenig Aufklärung. Sicht und Perspektive können mit einer Tour so ganz anders sein.

Ein tolles Projekt das hoffentlich auch noch viele weitere Städte erreicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.