Hamburger Gabenzaun

Veröffentlicht von

Hamburger haben es nun auch getan, in durchsichtigen Tüten wurde in Hamburg an einem Zaun Hauptbahnhof in Richtung Kirchenallee mit Bedarfsmitteln für Wohnungslose angehängt. Der Hamburger Gabenzaun ist nicht der erste Zaun, wo man unbürokratisch und unerkannt helfen kann.

Natürlich müssen Ehrenamtliche Mitmenschen sich darum kümmern, das die Ordnung um diesen Zaun gewahrt wird, denn sonst könnte es schnell zu einem öffentlichen Ärgernis werden. Wer sich nun fragt wie das funktioniert, hier einmal eine schnelle Aufklärung.

Man packt zb Socken, Creme, Zahnbürste in einen durchsichtigen Beutel, den man evtl sogar beschriftet mit Größe bei Socken, Schuhen, T-Shirts usw und knotet ihn an den Zaun. Hilfebedürftige können ganz einfach an den Zaun vorbei gehen und sich das dringend benötigte abnehmen.

Schnelle Hilfe ohne viel Hin und Her!

Unser Daumen geht an die Initatioren in Hamburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.